Häufige Fragen

Häufige Fragen

Warum sollte ich die häusliche 24h-Betreuung gegenüber einem Pflegeheim bevorzugen?

Sei es das Blumenbeet hinter dem Haus, die freundliche Nachbarin nebenan oder der eigene Fernsehsessel. Gerade ältere Menschen schätzen ihre vertraute Umgebung in besonderem Maße. Daher ist eine Betreuung in den eigenen vier Wänden für viele ältere Menschen äußerst wünschenswert. Außerdem wünschen sich die allermeisten Menschen eine individuelle Begleitung durch geduldige Betreuungskräfte, die in einem Pflegeheim in der Regel nicht realisierbar ist. Zudem lässt sich die häusliche Betreuung in der Regel wesentlich kostengünstiger gestalten als in einem Pflegeheim.

Über welche Qualifikationen verfügen die Betreuungskräfte?

Durch oftmals langjährige Betreuungserfahrung und Schulungen an unterschiedlichen Fortbildungseinrichtungen verfügen die Betreuungskräfte über umfangreiche Betreuungskompetenz. Bedarfsorientiert verfügen die Betreuungskräfte über grundlegende bis sehr gute Deutschkenntnisse, sowie gegebenenfalls über einen Führerschein und entsprechende Fahrpraxis.

Nach welchen Kriterien werden die Betreuungskräfte ausgewählt?

Die durch die mecasa Pflegevermittlung organisierten Betreuungskräfte werden für ihre verantwortungsvollen Aufgaben sorgfältig ausgewählt und an unterschiedlichen Weiterbildungsinstitutionen im In- und Ausland geschult. Dabei legen wir besonderes Augenmerk auf die Kriterien Betreuungskompetenz, Deutschkenntnisse und die Fürsorglichkeit der Betreuungskraft. Bei Bedarf vermitteln wir Ihnen gerne auch ausgebildete Kranken- oder Altenpflegekräfte.

Was kostet die 24h-Betreuung?

Im Rahmen der 24h-Betreuung kommt ein Vertrag zwischen der selbstständigen Betreuungskraft und der zu betreuenden Person oder deren Angehörigen zustande. Dabei ist die Höhe der monatlichen Kosten sowohl von Ihren Betreuungswünschen (Deutschkenntnisse, Vorerfahrung, abgeschlossene Ausbildung, etc.) als auch von den Verdiensterwartungen der Betreuungskraft abhängig. Erfahrungsgemäß kann eine 24h-Betreuung zwischen 1.900,- € und 2.900,- € monatlich realisiert werden. Hinzukommen die Aufwendungen für Kost und Logis, sowie für Telefonate der Betreuungskraft in die Heimat. Darüber hinaus fallen keine weiteren Kosten für Sie an.

Wie schnell ist eine Betreuungskraft verfügbar?

Wir bemühen uns stets um die zeitnahe und reibungslose Vermittlung einer Betreuungskraft. Dabei spielt nicht nur die Verfügbarkeit der Betreuungskraft eine Rolle, sondern auch wie schnell es möglich ist in den Räumlichkeiten der zu betreuenden Person ein Zimmer bereitzustellen. Erfahrungsgemäß kann eine häusliche 24h-Betreuung im Notfall innerhalb weniger Tage organisiert werden. Es empfiehlt sich jedoch bereits frühzeitig Kontakt aufzunehmen, um eine reibungslose Organisation gewährleisten zu können.

Sind die Betreuungskräfte versichert?

Sämtliche Betreuungskräfte sind in Deutschland als selbstständige Gewerbetreibende krankenversichert. Darüber hinaus verfügen alle Betreuungskräfte über eine Gewerbehaftpflichtversicherung, die für Sach- und Personenschäden aufkommt.

Wie werden die Betreuungskräfte untergebracht?

Der Betreuungskraft wird ein eigenes Zimmer in der Wohnung oder dem Haus der zu betreuenden Person zur Verfügung gestellt. Dieses Zimmer muss mindestens mit Bett und Bettwäsche, sowie einem Kleiderschrank ausgestattet sein. Darüber hinaus muss die Mitbenutzung der sanitären Anlagen gewährleistet sein. Kost und Logis sind für die Betreuungskraft frei. Des Weiteren sollte der Betreuungskraft die Möglichkeit eingeräumt werden ca. zweimal pro Woche für etwa 20 Minuten mit der Familie im Heimatland zu telefonieren. Zudem nutzen einige Betreuungskräfte das Internet zur Kommunikation mit ihren Angehörigen im Heimatland. Daher ist ein Internetanschluss wünschenswert.

Wie lange bleibt eine Betreuungskraft vor Ort?

Die 24h – Betreuung wird grundsätzlich von mindestens zwei Betreuungskräften gewährleistet. Diese wechseln sich alle sechs bis acht Wochen ab, um in der Heimat Ihre Familien zu sehen. Unsere Berater organisieren für Sie die Wechsel und tragen Sorge dafür, dass sich ein regelmäßiger Rhythmus mit den gleichen zwei Betreuungskräften einspielt. Es können jedoch auch individuelle Wechsel, nach gegenseitigen Einvernehmen vereinbart werden.

Wie funktioniert das Franchisesystem der mecasa Pflegevermittlung?

Sämtliche durch die mecasa Pflegevermittlung vermittelte Betreuungskräfte sind Franchisenehmer der mecasa Pflege UG (haftungsbeschränkt) und somit selbstständige Gewerbetreibende, die unter der Marke mecasa agieren.