Unsere Motivation

Unsere Motivation

Was treibt uns an?

Warum engagieren wir uns in der 24h-Betreuung?

Startpunkt für die mecasa Pflegevermittlung waren die Erfahrungen mit unseren eigenen Großeltern. Auf der Suche nach einer geeigneten Betreuungsform entschieden wir uns in Rücksprache mit Oma und Opa klar gegen die Unterbringung in einem Pflegeheim. Maßgeblich hierfür war der Wunsch der Großeltern im eigenen Zuhause wohnen zu bleiben. Außerdem wären die Kosten für eine Unterbringung in einem Pflegeheim erheblich höher gewesen. Des Weiteren wünschten wir uns für Oma und Opa eine individuelle Betreuung, die in einem Heim in der Regel nicht gegeben ist. Daher fiel die Wahl auf eine 24h-Betreuung im eigenen Zuhause durch engagierte osteuropäische Betreuungskräfte. Seitdem sind wir davon überzeugt, dass dieser Ansatz den Bedürfnissen älterer Menschen auf besondere Art und Weise gerecht wird. Deshalb haben wir die mecasa Pflegevermittlung gegründet und organisieren inzwischen Betreuungskräfte im gesamten Bundesgebiet.

 

Was wollen wir mit unserem Engagement erreichen?

Unser primäres Ziel ist es, Menschen im hohen Alter ein möglichst hohes Maß an Lebensqualität und Eigenständigkeit zu ermöglichen. Dazu setzen wir darauf, die zu betreuende Person anzuleiten, zu unterstützen und Tätigkeiten gemeinsam mit der Betreuungskraft auszuführen. Darüber hinaus möchten wir, dass Erheiterung und Lebensfreude Alltagsbestandteil für jeden Menschen bleiben. Deshalb haben wir das Prinzip Lebenstraum und das Projekt Pfote ins Leben gerufen. Zudem ist es uns ein Anliegen, dass auch die Angehörigen mit der Betreuungslösung zufrieden sind. Daher führen wir regelmäßige Gespräche sowohl mit den Angehörigen als auch mit den zu betreuenden Personen selbst.

 

Was tun wir für die durch uns vermittelten Betreuungskräfte?

Als inhabergeführtes Unternehmen legen wir besonderen Wert auf unsere Franchisenehmer und deren Wohlergehen. Wir sind stolz auf die von uns vermittelten Betreuungskräfte, die jeden Tag ihr Bestes für Sie geben, damit eine fürsorgliche Betreuung gewährleistet ist. Deshalb unterstützen wir die Betreuungskräfte in besonders herausfordernden privaten und familiären Situationen mit unserem Sozialfonds. Außerdem befürworten wir den Austausch der Betreuungskräfte untereinander und organisieren daher regelmäßige regionale Treffen. Des Weiteren stehen wir den Betreuungskräften bei sämtlichen Amts- und Behördengängen unterstützend zur Seite, sodass sich diese vollumfänglich auf die eigentlichen Betreuungsaufgaben fokussieren können.